An diesem Seminar haben zwei unserer Familien im vergangenen Jahr so begeistert teilgenommen, dass wir auch in diesem Jahr wieder hierzu informieren möchten. Einen wirklich schönen Erlebnisbericht finden Sie hier.

In diesem Jahr sind die Termine in Hübingen vom 2. bis 7.4.2018.

Miteinander leben. Von anderen lernen.

Zielgruppe
Das Seminar findet speziell für Eltern und Alleinerziehende mit ihren behinderten, chronisch kranken oder anderweitig beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen und deren nicht behinderten Geschwistern statt.

Inhalte
Das Leben in Familien mit einem beeinträchtigten Kind ist oft fröhlich, abwechslungsreich und liebevoll - wie in anderen Familien auch. Der Alltag bringt aber auch große Sorgen, medizinische Probleme sowie seelische und körperliche Anstrengungen mit sich, die der Familie das Leben erschweren. Verständnis und Rat finden Eltern bei ebenfalls Betroffenen und den erfahrenen Sozialpädagoginnen und Seminarleitern und -leiterinnen.

Unter fachlicher Anleitung findet ein Erfahrungsaustausch statt, der Gelegenheit zur Analyse, Reflektion sowie dem Erarbeiten von Lösungsansätzen bietet.

Geschwisterkind-Thematik, Partnerprobleme, gesellschaftlicher Umgang, Verarbeiten der besonderen Familiensituationen und Erkennen von Möglichkeiten zur Entlastung, Loslassen und Zukunftsperspektiven sind nur einige Themen, die im Kreis der in der gleichen Familiensituation Lebenden aufgearbeitet werden. Die flexibel zu gestaltenden Inhalte des Seminars ergeben sich aus den ersten Gesprächen der Teilnehmer.

Die Seminarwoche wird ganz auf die Bedürfnisse der anwesenden Familien ausgerichtet. Erleben Sie eine Zeit der Erholung - insbesondere der Eltern - von dem behinderungsbedingten, stressgeladenen Alltag durch Entlastung bei der Alltagsbewältigung und körperliche Entspannung.

Kinderbetreuung von ausgebildeten Fachkräften
Während die Eltern im Gespräch, Austausch und inspierenden Workshops sind, verbringen ihre Kinder viel gemeinsame Zeit bei erlebnisreichen Aktivitäten und kreativen Angeboten im pädagogischen Programm. Das Seminar zeichnet sich dadurch aus, dass Eltern und Kinder Zeit für sich und ihre Themen haben und letztlich das Fundament des gesamten Familiensystems gestärkt wird.

Hinweis: Für dieses Seminar liegt keine Anerkennung nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) vor.

Unterkunft

Die Appartments/Häuser verfügen über Dusche/WC.

Leistungen
• Unterkunft
• Vollpension
• 50% der Fahrtkosten
   (die Abrechnung erfolgt auf Grundlage der Richtlinie für Reisekostenvergütung des Sozialwerks.Bund nach dem Seminar)

Haben Sie Interesse daran teilzunehmen? Wenn ja, hier eine kleine Erleichterung für die Anmeldung: Senden Sie eine Email mit der Angabe, dass Sie an dem Seminar teilnehmen möchten. Sollten sich Angaben von Ihrer letzten Teilnahme geändert haben, teilen Sie diese bitte ebenfalls in der Email mit. Sollten Sie noch kein Anmeldeformular ausgefüllt haben finden Sie ein Exemplar hier. Füllen Sie dies bitte aus und senden es, unterschrieben, an uns zurück. Gerne nehmen wir Sie dann in die Teilnehmerdatei für 2018 auf.

Alle weiteren Infos zu diesem und den weiteren Seminaren finden Sie auf der Homepage des Sozialwerks.

Wir laden herzlich ein zu unserem nächsten Elterntreff Inklusion!

Sie haben ein Kind mit oder ohne Behinderung, das eine inklusive Schule besucht?

Oder besuchen möchte?
Das kleine oder große Sorgen in der Schule hat?
Sie wollen andere Eltern kennenlernen für deren Kinder inklusive Bildung manchmal holpert, oft aber auch gut gelingt - oder interessieren sich für die aktuellen Infos zur Situation inklusiver Bildung in Bonn?

Dann kommen Sie zu unserem Elterntreff Inklusion von GLGL, und zwar

am 20.2.2018 um 17 Uhr bis ca. 20:30 Uhr

im Gemeindezentrum Mittelstrasse 39, 53175 Bonn-Plittersdorf   

 

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen, wenn Sie es einrichten wollen - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0228 / 30 414 030 - oder aber auch:

wenn Sie einfach kommen!

 

Falls sie Gebärdendolmetscher benötigen, oder eine Kinderbetreuung, sprechen Sie uns gerne an!

 

 




 am: Donnerstag, 22. Februar 2018

um: 19.30 Uhr

hier: Quartiersbüro & Macke-Treff, Vorgebirgsstraße 43, 53113 Bonn

 




Bis zu den Sommerferien veranstaltet das „Forum Inklusion lebendig machen“ an einem Donnerstag Vormittag jeden Monat eine Fortbildung im Kontext von Inklusion.

Die Veranstaltungen richten sich an alle Interessierte, insbesondere an pädagogische Fachkräfte aus der offenen Kinder- und Jugendarbeit, OGS, Kindergärten, Schulen und anderen Einrichtungen.

Am Donnerstag, den 15. Februar startet die Reihe mit dem Thema:

„Barriere(frei) im Kopf? Achtsamkeit und Haltung in der Praxis inklusiver Freizeitangebote. Ein handlungsorientierte Spurensuche nach Stolpersteinen.“

Alle weiteren Termine und Informationen dazu finden Sie hier.




16.11.2017

Für das erste gemeinsame Gespräch der neuen Schulministerin und dem Herrn Staatssekretär mit den Vertreterinnen und Vertretern der Elternverbände hat GLGL NRW folgende Themen eingereicht - lesen Sie hier die Schwerpunkte, die wir mit der Schulministerin und ihrem Mitarbeiterstab diskutieren wollen: